Der Beruf Pharmazeutisch – technische/r Assistent/in – PTA

Sie arbeiten gerne im Labor?
Sie mögen es, Kunden in der Apotheke qualifiziert zu beraten?
Sie übernehmen gerne Verantwortung?
Sie möchten in Teil- oder Vollzeit Arbeiten?

Prima, denn als PTA gehören diese Voraussetzungen zum Beurfsalltag!

Unterstützt werden Sie dabei von einer(m) Apotheker/in, unter deren/dessen Aufsicht Sie bei der Herstellung, Prüfung und Angabe von Medikamenten assistieren.

Im Apothekenlabor werden Arzneimittel aller Art, wie Salben, Cremes, Kapseln, Zäpchen, Säfte u.v.m. geprüft und hergestellt, wenn beispielsweise individuell angefertigte Rezepturen vom Arzt für einzelne Patienten verordnet werden.

„Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!“ Gemäß diesem Motto prüfen PTAs ebenso die Qualität der Ausgangsstoffe, weswegen ein umfangreiches Wissen über Vorschriften und den Umgang mit Arzneimitteln vorausgesetzt ist, denn auch industriell hergestellte Fertigarzneimittel können Fehler haben. Es versteht sich von selbst, dass Verpackungen, Inhalt und Verfallsdaten regelmäßiger Kontrolle unterliegen.

Die Apotheke ist mehr als eine Abholstelle für Medikamente! Vielmehr ist sie ein Ort, „für mehr Gesundheit“.
Als PTA verkaufen Sie nicht nur Arzneimittel, sondern Sie beraten und helfen sowohl Kranken als auch Gesunden Kunden, die mit dem Wunsch nach Gesundheitstipps und fundierter sowie kompetenter Beratung zu Ihnen kommen. Fachwissen, Verantwortungsbewusstsein, Selbstdisziplin und Einfühlungsvermögen gelten daher als Grundvorraussetzungen für PTAs.

Neben der öffentlichen Apotheke sind PTAs aber auch in anderen Bereichen willkommen. Zum Beispiel in Hochschullabor, im Außendienst chemisch-pharmazeutischer Unternehmen, in apothekenspezifischen Computerfirmen, bei Krankenkassen, in Krankenhausapotheken etc.
Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind also sehr gut und vielseitig. Und das Beste: Teilzeitarbeit ist stets möglich und willkommen.
Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen. Kontaktieren Sie uns.